Logo air up GmbH
0

Ihr Warenkorb ist leer

#keinefrageohneantwort

Häufig gestellte Fragen

Beim air up Trinkflaschensystem handelt es sich um eine absolute Weltneuheit, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Deshalb ist es nur naheliegend, dass es viele Fragen gibt, die euch auf der Zunge liegen und euch beschäftigen. Für diesen Zweck findet ihr nachfolgend die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das air up Trinksystem, die Flasche und unsere Duft-Pods!

Allgemein

Trinke ich wirklich nur Wasser?

Ja! Das hatte uns am Anfang natürlich auch interessiert und deshalb haben wir schon im Jahr 2017 an der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie (Leibnitz Institut) und an der TU München Untersuchungen gestartet. Mit dem Ergebnis, dass das Wasser zu 99,99% pur ist. Wenn du etwas von der Aromaluft mitschluckst (das kann im Trinkprozess mal passieren) landet ein sehr geringer Anteil an natürlichem Aroma in deinem Körper. Dieser Anteil ist aber so gering, dass er vergleichbar ist mit der Menge an Aroma, die du in einer Bäckerei einatmest, wenn du frisches Brot riechst.

Welche Geschmacksrichtungen gibt es?

Die Startersets sind mit Duft-Pods der Geschmacksrichtungen Pfirsich, Limette, Apfel, Zitrone-Hopfen und Orange-Maracuja bestückt. Theoretisch könnte Fabian aus allem was riecht einen Pod entwickeln, wie z.B. Bratwurst, oder Frühlingswiese. Vom Knoblauch-Duft-Pod können wir aber schon mal abraten – der Geruch war nämlich so intensiv, dass wir den Pod nur vor offenem Fenster aufbewahren konnten. Wenn ihr noch einen Geruch habt, den ihr euch als air up Geschmack wünscht, lasst es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen!

Wie siehts mit Allergien aus?

Allergene sind im Grunde immer Proteine oder Peptide. Du kannst also normalerweise nur auf Stoffe allergisch sein, die diese Molekül-Bausteine enthalten. Aromastoffe tun das nicht. Das heißt du kannst als Apfel-Allergiker endlich wieder in den Genuss von fruchtigem Apfel kommen! Keines unserer Produkte enthält kennzeichnungspflichtige Allergene und air up ist damit für Allergiker save. Und vegan sind sie übrigens auch!

Eine Scheibe Zitrone tuts doch auch, oder?

Klar! Mit einer Zitrone funktioniert das auch noch ganz gut, bei Himbeeren hat man aber beispielsweise schnell eine Sauerei in seiner Flasche oder der Küche und Äpfel geben leider im Wasser nicht besonders viel Geschmack ab. Zudem befinden sich auf dem Obst in unserem Supermarkt leider auch oft Pestizide, die dann mit in deinem Wasser in deinem Körper landen. Mit air up kannst du den Geschmack übrigens immer beliebig wechseln. Ohne Zwischenreinigung. Das Wasser bleibt ja immer Wasser.

Wie kann eine Plastikflasche nachhaltig sein?

Klingt auf den allerersten Blick nicht ganz einleuchtend, ist aber so. Unsere Rechnung lautet: Wenn ein Softgetränk-Konsument konstant air up verwendet, anstatt z.B. Apfelschorle aus Plastikflaschen zu trinken, spart er pro Duft-Pod (für fünf Liter) im Schnitt fünf bis zehn PET-Flaschen. Eine 0,5-Liter-PET-Flasche besteht aus 27 Gramm Plastik. Unser Duft-Pod hingegen nur aus 7,6 Gramm recyclebarem Plastik. Wir erreichen also ein Verhältnis von 1,5 Gramm pro Liter zu 54 Gramm Plastik pro Liter. Somit können wir sagen, dass air up 25- bis 50-mal weniger Plastik pro Liter verbraucht.

Hinzu kommt, dass wir durch Verminderung von Transportgewicht und Transportvolumen (die Pods brauchen wenig Raum und sind leichter als befüllte PET-Flaschen) einen erheblich geringeren CO² Ausstoß verursachen.

Das ist auch der Hauptgrund, warum wir uns dazu entschieden haben, die Flasche aus Tritan und nicht aus Glas herzustellen. Abgesehen davon, dass Glasflaschen beim Wandern oder im Fitnessstudio unpraktisch oder nicht erlaubt sind, sparen wir auch hier durch das geringere Gewicht und das verminderte Transportvolumen, da Glasflaschen mit Abstand zueinander transportiert werden müssen, CO² ein.

Wie kann ich Duft schmecken?

Unser Gehirn unterscheidet zwischen orthonasal (über die Nase) und retronasal (über den Rachenraum) wahrgenommen Geruch. Während orthonasal wahrgenommener Geruch auch als solcher vom Gehirn interpretiert wird, nimmt es retronasal wahrgenommen Geruch als Geschmack wahr und schreibt diesen dem Essen oder Trinken in unserem Mund zu. Diese Verschaltung im Gehirn ermöglicht, Wasser nur über aromatisierte Luft mit einer Vielzahl an Geschmacksrichtungen zu versetzen. Durch Saugen am Silikonaufsatz der air up Flasche entsteht ein Sog, der nicht nur das Wasser, sondern auch Luft von außen durch den Duft-Pod in den Mund bringt. Im Rachenraum steigt die aromatisierte Luft aus dem Wasser auf und wird am Riechzentrum als Geschmack wahrgenommen. So hat man also die eigene Wahrnehmung an der Nase herumgeführt und erspart seinem Körper die Aufnahme von nachweislich gesundheitsschädlichen Süßungsmitteln, Stabilisatoren oder Säureregulatoren.

Warum schmeckt jede Person die Duft-Luft unterschiedlich intensiv?

Der Geschmacks- bzw. Geruchssinn ist bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Das ist zum Teil genetisch bedingt, kann aber auch durch Rauchen, Alkohol oder Medikamente im Laufe des Lebens negativ beeinflusst werden. Ein nicht so gut ausgeprägter Geruchs- und Geschmacksinn führt dann leider dazu, dass auch das Getränk aus der air up Flasche nicht so intensiv wahrgenommen wird.

Könnt ihr auch Cola-Geschmack?

Grundsätzlich wäre Cola-, Fanta- oder Red Bull-Geschmack schon möglich. Man muss jedoch bedenken, dass wir nur die Aromen nachbilden können, die durch das Riechzentrum wahrgenommen werden. Süße wird aber zum Beispiel über die Zunge geschmeckt, weshalb man bei besonders süßen Getränken kein wirklich vergleichbares Geschmackserlebnis mit air up erzeugen kann. Zudem haben wir den Anspruch an uns selbst, wirklich nur natürliche Aromen zu verwenden. Bei Cola wäre das etwas schwierig.

Die Flasche

Was ist der Vorteil der Flasche?

Normalerweise beinhalten geschmackvolle Getränke Zucker und/oder ungesunde Zusatzstoffe. Beides ist leider nicht besonders gut für unseren Körper. air up bietet als erstes Getränk die Möglichkeit wirklich nur Wasser zu trinken und trotzdem Geschmack zu erleben. Ganz nebenbei sparst du bei uns gegenüber herkömmlichen Erfrischungsgetränken auch noch Geld, CO2-Emissionen und Plastikmüll ein. Kisten schleppen musst du dann natürlich auch nicht mehr und unsere Duft-Pods zum Nachfüllen wiegen nur wenige Gramm. Welcher der vielen Vorteile am größten für dich ist, findest du am besten selbst heraus!

Kann ich die air up Flasche nur mit Leitungswasser befüllen?

Wir haben das Glück, dass unser Leitungswasser nicht nur vollkommen sauber ist, sondern auch noch gut schmeckt und verwenden es deshalb am liebsten. Zudem stellt Leitungswasser die nachhaltigste Befüll-Variante für air up dar. Falls du lieber Mineralwasser trinkst, haben wir aber extra ein Druckausgleichsventil eingebaut, sodass du die Flasche auch mit Wasser aus deinem Wassersprudler befüllen kannst. Es klingt unglaublich, aber wir haben hier im air up Büro tatsächlich noch nie die Gin-Tonic mit Gurken-Pod Kombination probiert und freuen uns über Erfahrungsberichte!

Wie reinige ich die Flasche?

Wir haben bei der Entwicklung unserer Flasche großen Wert daraufgelegt, dass du lange Freude an unserem Produkt haben kannst. Und das kannst du natürlich nur, wenn deine Flasche sauber bleibt. Deshalb kannst du einzelne air up Bestandteile (Behälter, Kopfteil, Deckel) einfach einzeln in die Spülmaschine legen und dich immer wieder über puren Geschmack freuen! Die Aroma-Pods und der Strohhalm selbst haben in der Spülmaschine aber nichts verloren. Die Duft Pods bestehen aus recyclebarem Plastik und gehören in den gelben Sack sobald sie verbraucht sind.

Warum ist die air up Flasche nicht aus Glas?

Abgesehen davon, dass Glasflaschen beim Wandern oder im Fitnessstudio unpraktisch oder nicht erlaubt sind, sparen wir durch die Verwendung von Tritan Transportgewicht und Transportvolumen bei der Anlieferung ein. Glasflaschen müssen natürlich mit größerem Abstand zueinander transportiert werden, um sicherzugehen, dass sie nicht beschädigt werden. Mit unseren BPA-freien Tritanflaschen sparen wir somit deutlich CO² ein.

Ist die Flasche komplett dicht?

Solange du den Deckel auf die Flasche setzt, ist sie zu 100 Prozent dicht. Ohne Deckel verliert sie jedoch ein bisschen Wasser wenn du sie kippst. Das liegt am eingebauten Druckausgleichsventil. Damit kann Luft in die Flasche nachströmen, während du am Strohhalm saugst, sodass du nicht absetzen musst.

Warum muss der Pod auf der Flasche bleiben, wenn man die Flasche mit dem Deckel dicht verschließen will?

Ohne Duft-Pod sind die Duftluft-Löcher nicht verschlossen und es könnte Wasser aus der Flasche in das innere deines Deckels laufen.

Duft Pods

Was genau befindet sich im Duft-Pod?

In den austauschbaren Duft-Pods befindet sich natürliches Aroma, das auf einen luftdurchlässigen Trägerstoff aufgetragen wird. Dieser Trägerstoff ist in unserem Fall ein extra dafür entwickeltes Vlies. Die Grundstoffe des Aromas bekommen wir von einem namhaften deutschen Hersteller, der sie aus den jeweiligen Naturprodukten gewinnt. Fabian und sein Team kreieren in unserem Aromen-Labor daraus wiederum die unterschiedlichsten und kreativsten Geschmacksvarianten. Manchmal auch so kreativ, dass die Pods leider (oder zum Glück) nie in Produktion gehen, sondern nur im air up Office verfügbar sind.

Wie lange hält ein Duft-Pod?

Ein Pod liefert Geruch für mindestens fünf Liter Geschmack! Nachdem unsere Aromen aus Früchten und Pflanzen stammen, liegt es dabei in der Natur der Sache, dass die Aromen leider nicht unendlich lange Duft-Luft produzieren. Intensivere Geschmacksrichtungen wirst du aber durchaus auch noch nach zehn Litern erschmecken können.

Verflüchtigt sich das Aroma aus dem Pod auch, wenn ich gerade nicht trinke?

Das Schöne ist, dass der aktive Verbrauch des Pods nur dann stattfindet, wenn Luft durch den Ring strömt. Das wiederum passiert nur, wenn du die Duft-Luft-Funktion aktiviert hast. Durch das Verschieben des Pods auf dem Kopfteil kann der geschmackvolle Luftstrom aktiviert und deaktiviert werden. (Pod ist oben bedeutet aktiviert, Pod ist unten bedeutet deaktiviert). Ein bisschen Aroma verflüchtigt sich über einen längeren Zeitraum leider trotzdem. Das kannst du aber verlangsamen, indem du den Pod zurück in den Aromabeutel packst, während du ihn nicht nutzt.